Hörspiel des Monats Mai 2013

Der Kauf – Teil 1 und 2

Von Paul Plamper
Regie: Paul Plamper
Auftragsproduktion/Koproduktion: WDR, BR, DLF, Schauspiel Köln
Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf
Länge Teil 1: 35‘57‘‘
Erstsendung Teil 1: 25.05.2013
Länge Teil 2: 34‘02‘‘
Erstsendung Teil 2: 26.05.2013

Begründung der Jury

Das Hörspiel „Der Kauf“ ist eine in jeder Hinsicht herausragende funkdramatische  Produktion. Sie überzeugt sowohl inhaltlich als auch durch die großartigen Leistungen der gesamten, exquisit besetzten Darsteller-Riege (u. a. mit Margarita Broich, Sandra Hüller und Peter Kurth), aus der Milan Peschel noch herausragt. Hinzu kommt die faszinierende technische Umsetzung für das Radio.

Erzählt wird in einer spannenden Rückblende-Dramaturgie die fiktive, gleichwohl atemberaubend authentisch wirkende Geschichte zweier Paare in den besten Jahren, die einen erbarmungslosen Kampf gegeneinander – und um eine Immobilie führen. Dabei werden die gestörten zwischenmenschlichen Beziehungen Schicht für Schicht bloßgelegt, Neid, Hass und Selbstwertdefizite treten immer schärfer hervor. In einem überzeugenden, hoch spannenden Handlungsstrom zeigt sich, wie viel Unheil und Verzweiflung, wie viel Scheinheiligkeit zur Lebenswirklichkeit von Menschen gehören kann, die zu den  Leistungsträgern und Meinungsführern der Gesellschaft gezählt werden. Ein Hörspiel, das gerade in seiner überzeugenden Illusionslosigkeit eben auch für die große, einzige Hoffnung auf das Humane steht.

> Ausschnitt Paul Plamper: Der Kauf

Das Hörspiel wird am Samstag, den 3. August 2013 umd 20.10 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) wiederholt.

Schreibe einen Kommentar zu Hörspiel des Jahres 2013 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.