• Jenseits der Mehrheitsgesellschaft

    Das Hörspiel des Jahres 2020: „türken, feuer“ von Özlem Özgül Dündar Wie so vieles während der gegenwärtigen Corona-Pandemie konnte die sonst dieser Tage im Literaturhaus in Frankfurt am Main stattfindende Verleihung des Hörspiels des Jahres nicht veranstaltet werden. Stattdessen wurde die Verleihung als Podcast auf die Website der Deutschen Akademie …

    Brandanschlag Solingen
  • Wir sind die 100 Prozent

    „Geh Dicht Dichtig“ ist Hörspiel des Jahres 2019 – und das Hörspiel soll weiblicher werden Am 22. Februar wurde im Literaturhaus in Frankfurt am Main Ruth Johanna Benraths Stück „GEH DICHT DICHTIG. Hörspieldialog mit Elfriede Gerstl“ als Hörspiel des Jahres 2019 ausgezeichnet. Die Koproduktion von Österreichischem Rundfunk (ORF) und Bayerischem Rundfunk (BR) …

    Karlsruher Posutlate
  • Im Raum des Poetischen

    Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Wettbewerbs ‚Hörspiel des Monats‘ und des 30-jährigen Bestehens der Wahl ‚Hörspiel des Jahres‘ ist Ende vorigen Jahres der Sammelband „Seismographie des Hörspiels“ erschienen (380 Seiten, Belleville Verlag Michael Farin). Das Buch enthält Texte von rund 80 Autorinnen und Autoren zu der Kunstform, die das Medium Radio originär …

  • Klandestines Sparen

    Nicht auftragsgemäß: Wie die ARD-Sender das Hörspiel vernachlässigen „Der Auftrag bestimmt den Beitrag – nicht umgekehrt.“ So lautete eine der 10 Thesen, mit denen sich rund 50 Medienwissenschaftler Anfang September an die Öffentlichkeit wandten und sich zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien positionierten. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man …

    Hier wird am Bild gespart!
  • Sterne für die Fastfood-Radiophonie

    Der 8. Deutsche Radiopreis: Ausgezeichnet ist, was ausgezeichnet wird Jetzt also die Elbphilharmonie. Und ein veritabler Bundesbankpräsident als Laudator. Und der Aufsichtsratsvorsitzende des größten deutschen Versandhauses nach Amazon. Und der Adel in Gestalt der Chefin des Hauses von Thurn und Taxis. Und Günther Jauch. Und erst die Musik-Acts: Peter Maffay, …

    Barbara Schöneberger führt auch 2016 durch die Gala. © NDR/Morris Mac Matzen
  • Laudatio und Replik zum Bert-Donnepp-Preis

    Am 3. Februar wurde im Großen Saal des Adolf-Grimme-Instituts beim „Bergfest“  des 51. Grimme-Preises in Marl der Bert-Donnepp-Preis überreicht. Preisträgerin ist die Medienjournalistin Ulrike Simon. Der Autor dieses Blogs freut sich über die undotierte „Besondere Ehrung“. Hier die Begründung der Jury, die aus Thomas Lückerath, Peer Schader, Torsten Körner, Matthias …

    Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.
  • Die drei Bedeutungen von o.b.

    Im Rahmen einer Transparenz-Initiative hat der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten am 13. September 2013 erstmals Minutenpreise für den Fernsehtatort genannt. Eine Minute #Tatort kostet im Schnitt 15.500 Euro – #ARD nennt Minutenpreise von TV-Produktionen http://t.co/bRRfFTMYqb — Deutschlandradio (@DKultur) September 13, 2013 In einem Text von 2011 hatte ich diese Preise ins Verhältnis …

  • Am eigenen Ast sägen

    Wie man das Hörspiel unsichtbar macht Neulich flatterte mal wieder eine CD mit einem neuen Hörspiel-„Tatort“ nebst Pressematerial (vierfarbig, Hochglanzdruck) auf den Schreibtisch diverser Medienbeobachter und Redaktionen, und man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Die 2008 mit dem Konzept „ARD Radio Tatort“ gestartete Offensive der Mittelmäßigkeit hat …

Elfriede Gerstl

Öffentliche Anhörung: „GEH DICHT DICHTIG!“ von Ruth Johanna Benrath

Am Sonntag, den 24. Oktober findet um 19 Uhr in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg 10 nach langer Corona-Pause eine weitere Folge der Reihe „Anhörungen“ statt, in der herausragende Hörspiel präsentiert werden. Diesmal „GEH DICHT DICHTIG!“, Ruth Johanna Benraths Hörspieldialog mit der verstorbenen Wiener Dichterin Elfriede Gerstl (Kritik …

Ein Kaleidoskop weiblicher Welterfahrung

Katja Brunner: Die Hand ist ein einsamer Jäger Deutschlandfunk Kultur, Do 02.09.2021, 22.04 bis 23.00 Uhr Die Schweizer Dramatikerin Katja Brunner hatte mit der auf ihrem gleichnamigen ersten Theaterstück beruhenden Hörspieladaption „Von den Beinen zu kurz“ 2014 ihr Rundfunkdebüt (Regie: Erik Altorfer). In dem für den WDR-Hörfunk entstandenen Stück ging …