Currently browsing category

Rezensionen

Schwer besorgt

René Pollesch: Heidi Hoh 3  – Die Interessen der Firma können nicht die Interessen sein, die Heidi Hoh hat Deutschlandradio Berlin, Mo 7.4.2003, 0.05 bis 1.00 Uhr Vielleicht habe ihm niemand gesagt, dass die New Economy Schnee von gestern sei, unkte der Berliner „Tagesspiegel“ im „Früher-war-er-besser“-Ton anlässlich der jüngsten Premiere …

Der Trost der Ameisen

Erwin Koch: Fünf beste Tage SRF 2, Sa, 03.02.2024, 20.00 bis 20.55 Uhr Der Schweizer Reporter und Schriftsteller Erwin Koch beschäftigt sich seit Jahren mit tragischen Liebesgeschichten, die auf seinen Recherchen beruhen. Jetzt auch in einer fünfteiligen Hörspielreihe, die mit dem Stück „Fünf beste Tage“ beginnt. „Weißt Du, wer ich …

Nando Nkrumah: Sankofiction. Bild: Nando Nkrumah.

Blaxploitation vom Saturn

Manuel Gogos: Black to the Future. Ästhetik und Sound des Afrofuturismus DLF, So, 21.01.2024, 20.05 bis 21.00 Uhr Zwischen Privatmythologien, Science-Fiction und kultureller Aneignung: Manuel Gogos spürt in seinem Feature „Black to the Future“ der Ästhetik und dem Sound des Afrofuturismus von Sun Ra über den afrodeutschen Künstler Nando Nkrumah …

Camille Desmoulins

Weder notwendig noch kontingent

Nikolas Darnstädt: Revolutionsstück DLF, 23.12.2023, 20.05 bis 21.05 Uhr In ihrem „Revolutionsstück“ erzählen die Brüder Nikolas und Lukas Darnstädt die Geschichte der Protagonisten der Französischen Revolution rückwärts und die Geschichte der litauischen Unabhängigkeitsbewegung vorwärts. Doch das will nicht immer zusammenpassen. Am 5. April 1794 schnellt die Guillotine nach oben, gebiert …

Rimini Protokoll_16 Szenen fuer einen Wald

Perspektivwechsel – Wie man einen Schulbuchklassiker als Hörspiel inszeniert

Annette von Droste-Hülshoff / Rimini Protokoll; Die Judenbuche  WDR 3, Sa, 16.12.2023, 19.05 bis 20.00 Uhr Wer in der Schule unter der altertümlichen Sprache von Annette von Droste-Hülshoffs Novelle „Die Judenbuche“ gelitten hat, sollte sich die Hörspielbearbeitung von Rimini Protokoll anhören. Diese legt die aktuelle Dimension des Werkes frei. „Wenn …