Die Einreichungen zum 65. Hörspielpreis der Kriegsblinden 2016

Am 1. März hat die Jury in München beim Bayerischen Rundfunk getagt, um aus den (maximal zwei) Einreichung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre drei Favoriten und daraus den Preisträger zu wählen. Die Top 3 werden am 4. April bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 11. Mai in Köln statt.

  • The King is Gone – Des Bayernkönigs Revolutionstage (BR)
    von Andreas Ammer / Micha Acher / Markus Acher
    Regie: Andreas Ammer
  • Radio Las Vegas (BR)
    von Mariola Brillowska / Günter Reznicek
    Regie:  Mariola Brillowska / Günter Reznicek
  • WW1 (HR)
    von Dom Bouffard
    Regie: Dom Bouffard
  • Supersalm (HR)
    von Hermann Kretzschmar
    Regie:  Hermann Kretzschmar
  • Und jetzt: Die Welt! (MDR)
    von Sibylle Berg
    Regie: Stefan Kanis
  • Ein Känguru wie Du (MDR/WDR)
    von Ulrich Hub
    Regie: Steffen Moratz
  • Mutter und Sohn (NDR/SWR)
    von Jan Georg Schütte
    Regie: Jan Georg Schütte und Wolfgang Seesko
  • Wasserspiele – Der Kreuzfahrer/Die Vorschwimmerin/Die Fetzenfrau (RB/SR)
    von John von Düffel
    Regie: Christiane Ohaus
  • Smalltalk 1 (Autoren/RBB)
    von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers
    Regie: Stella Luncke und Josef Maria Schäfers
  • Der Krieg der Söhne (RBB)
    von Barbara Kenneweg
    Regie: Barbara Kenneweg
  • Sirengesang (SR)
    von Cécile Wajsbrot
    Regie: Beatrix Ackers
  • Elser (SWR/NDR)
    von Fred Breinersdorfer
    Regie: Iris Drögekamp
  • Die lächerliche Finsternis (SWR)
    von Wolfram Lotz
    Regie: Leonhard Koppelmann
  • Draußen unter freiem Himmel (WDR)
    von Michaela Falkner
    Regie: Hannah Georgi
  • Levins Abschied (WDR)
    von Tim Staffel
    Regie: Tim Staffel
  • Unseres Herzens Gordischer Knoten (D-Kultur)
    von Klaudia Ruschkowski
    Regie: Giuseppe Maio
  • orgie mit mir selber (DLF)
    von Hartmut Geerken
    Regie: Hartmut Geerken
  • Sieben Leben. Eine Fabel mit vier Katzen, zwei Menschen und einem weißen Klavier (ORF)
    von Magda Woitzuck
    Regie: Peter Kaizar
  • Hornissengedächtnis (SRF/ORF)
    von David Zane Mairowitz
    Regie: David Zane Mairowitz
  • Frau Higgins – Anstelle von Erinnerung (SRF)
    von Jens Nielsen
    Regie: Claude Pierre Salmony

Der Jury des 65. Hörspielpreises der Kriegsblinden 2014 gehörten folgende 15 Mitglieder an:

Kriegsblinde: Paul Baumgartner, Johann Dressing, Hans-Dieter Hain, Dietrich Plückhahn, Sigfried Saerberg, Melanie Schäfer, Christa Schmidt.
Fachkritiker: Anna Dünnebier (Autorin, Vorsitzende der Jury), David Denk (Autor, Journalist, Süddeutsche Zeitung), , Thomas Irmer (Freier Journalist u.a. Theater heute), Jenny Hoch (Freie Journalistin), Elmar Krekeler (Journalist, Die Welt), Eva-Maria Lenz (Freie Journalistin, FAZ, epd), Diemut Roether (epd medien), Hans-Ulrich Wagner (Hans-Bredow-Institut).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.