Hörspiel des Monats Dezember 2013

Stille Nacht (Ruhe 3)

Von Paul Plamper
Redaktion: Martina Müller-Wallraf
Produktion: WDR 2013
Ursendung: WDR 3, 21.12.2013
Länge: 54‘

Begründung der Jury

Das Hörspiel „Stille Nacht“ erzählt die exemplarische Weihnachtsgeschichte einer Familie, deren Mitglieder einander am Heiligen Abend in intimer Vertrautheit begegnen – und einander deshalb auch ausgeliefert sind. Paul Plamper und seinen durchweg faszinierenden Darstellern (Margarita Broich, Caroline Peters, Thomas Blisniewki, Franz Broich-Wuttke und Schorsch Kamerun) gelingt dabei ein Meisterwerk: Mit subtilem Witz, scharfer Beobachtung und (bei allem Spott) auch unverhohlener Sympathie für die Figuren schaffen sie ein Panoptikum des alltäglichen Familien-Wahnsinns, der zum Fest der Liebe regelmäßig kulminiert. Und auch die Vorhersehbarkeit der Reaktionen gehört in diesen großen Plan, aus dem es kein Entkommen gibt – weil es keiner der Beteiligten wirklich will. Das alljährlich zelebrierte Ritual in seiner Unausweichlichkeit durch ein befreiendes Lachen wenigstens zu erleichtern, ohne das Fest und die Menschen, die es feiern, zu denunzieren, verdient nicht nur Respekt und Hochachtung, sondern vor allem Weitersagen: Dieses Hörspiel sollten sich Deutsche, unter dem Lichterbaum sitzend, anhören. Und vielleicht wäre es auch für den Sozialkundeunterricht gut geeignet!

Eine lobende Erwähnung vergibt die Jury in Anerkennung der außerordentlich berührenden, authentischen Darstellung des komplizierten Aufbruchs von Menschen aus Ost und West aus erzwungener wie geduldeter Unmündigkeit: „Döbeln“ von Andreas Jungwirth, eine MDR-Produktion, schildert dies mit großer Ernsthaftigkeit und Fairness vor der Kulisse ostdeutscher Provinz nach dem Mauerfall.

Das Hörspiel wird am 4. März 2014 im Deutschlandfunk (DLF) wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.