Vorpremiere „Elser“ – das Hörspiel

Mittwoch, 18. März 2015, 19 Uhr
Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Stauffenbergstraße 13-14
10785 Berlin-Mitte
Raum: Saal B (2. Etage)
Eintritt frei.

Präsentation des Hörspiels mit anschließender Diskussion mit:
Fred Breinersdorfer, Autor des Kino-Drehbuchs und des Hörspiels, Ekkehard Skoruppa, Dramaturg und SWR2-Hörspielchef, Regisseurin Iris Drögekamp sowie der Elser-Experte Professor Peter Steinbach, einer der wissenschaftlichen Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, möchten Ihnen gerne das Hörspiel „Elser“ und die historischen Hintergründe vorstellen.

© SWR/Lucky Bird Pictures GmbH/Bernd Schuller

© SWR/Lucky Bird Pictures GmbH/Bernd Schuller

Der deutsche Widerstandskämpfer Georg Elser wird 2015 gleich doppelt gewürdigt:
Am 9. April kommt der Film von Oliver Hirschbiegel in die Kinos; an Karfreitag, den 3. April sendet SWR2 die Hörspielproduktion „Elser“ (SWR/NDR). Film und Hörspiel sind in den Hauptrollen identisch besetzt: Christian Friedel spielt Georg Elser, Burghart Klaußner spricht Kripochef Nebe, Johann von Bülow den Gestapochef Müller und Katharina Schüttler ist Elsers Geliebte Elsa.

Das Originalhörspiel „Elser“ ist parallel zum Kinofilm entstanden. Drehbuchautor Fred Breinersdorfer schrieb für das Hörspiel ein neues, eigenständiges Manuskript. Es basiert auf den Verhörprotokollen, die erst 1964 entdeckt wurden. Im Unterschied zum Film erzählt das Hörspiel die Geschichte Georg Elsers vor allem aus dessen innerer Sicht.

Breinersdorfer setzt innere Monologe und subjektive Erinnerungsfragmente ein, um Elsers feste Überzeugungen, aber auch seine Zweifel zu spiegeln. Nach seiner Festnahme an der Grenze zur Schweiz wurde Elser der Gestapo übergeben, nach Berlin geschafft und im Reichssicherheitshauptamt Arthur Nebe, dem Chef der Kripo, und Gestapo-Chef Heinrich Müller überstellt. Tagelang wird Elser durch Nebe und Müller verhört – bis er schließlich gesteht.

Ab 1. April ist unter dem Titel „Fred Breinersdorfer: Elser“ (Der Audio Verlag, Berlin) eine CD-Edition des Hörspiels im Handel erhältlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.