ARD-Hörspieltage 2018 in Karlsruhe

Heute beginnen die ARD Hörspieltage im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe. Noch bis zum Samstag können 12 Hörspiele der öffentlich-rechtlichen Anstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz live vor Ort angehört werden. Die anschließenden Jurydiskussionen werden auch ins Netz gestreamt. Alle Stücke sind auf der Website anhörbar und sie konkurrieren nicht nur um den von der Jury vergebenen „Deutschen Hörspielpreis der ARD“, sondern auch um den Publikumspreis, den „ARD Online Award“ für den sowohl online als auch vor Ort abgestimmt werden kann.

Außerdem gibt es ein reichhaltiges Beiprogramm mit Stücken und Performances beispielsweise von dem Komponisten und Klangkünstler Martin Daske („Don’t leave your luggage unattended“) und dem Hörspielmacher und Regisseur Paul Plamper („Der Absprung“).

Ein Preisträger wurde schon bekanntgegeben: der Preis für die beste schauspielerische Leistung geht an Aljoscha Stadelmann im Hörspiel „Alles Rumi“ von Christiane Wunnicke in der Regie von Ulrich Lampen, eine Produktion von Radio Bremen. Alleinige Jurorin war die Schauspielerin Bibiana Beglau.

Aljoscha Stadelmann. Bild: Andreja Andrisevic/Radio Bremen.

Aljoscha Stadelmann. Bild: Andreja Andrisević/Radio Bremen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.