Hörspiel des Monats 2019 – Die Jury

Turnusmäßig wechselt zum Jahresbeginn die Jury, die seit 1977 über das „Hörspiel des Monats“ und seit 1987 über das „Hörspiel des Jahres“ entscheidet. Sie wird von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste für jeweils ein Jahr berufen und wählt aus dem breiten Angebot des ARD-Medienverbunds und des Deutschlandradios die aus ihrer Sicht beste Ursendung aus. Ab 2019 wird das Angebot um die Hörspielprogramme des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) und des Österreichischen Rundfunks (ORF) erweitert. Reihum wird einer der ARD-Sender gebeten, Hörspiel-Experten aus seinem Sendegebiet vorzuschlagen. Auf Vorschlag des gastgebenden Senders 2019, dem Saarländischen Rundfunk (SR), sind die Juror*innen für das kommende Jahr:

Dr. Torsten Mergen, arbeitet als Gymnasiallehrer,  Dozent für Fachdidaktik Deutsch und Fachberater für Deutsch bei der Schulaufsichtsbehörde im saarländischen Bildungsministerium. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind die Lesesozialisation und Literaturdidaktik, Medien im/für den Deutschunterricht mit Schwerpunkt Hörspiel, Kinder- und Jugendliteratur sowie Theorie und Praxis der Unterrichtsevaluation.

Ruth Rousselang ist freie Kritikerin, Rezensentin und Autorin. Sie ist Mitglied der Redaktion des Opus Kulturmagazins, Rezensentin für das Eselsohr – Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien und schreibt Kolumnen für die Saarbrücker Zeitung. Sie leitete die Literatur- und Schreibwerkstatt „Literaturfraktur“ und ist die Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreises Saarland.

Georg Ruby ist Mitbegründer des Stadtgarten-Projekts in Köln und Kopf des Kölner Labels JazzHausMusik. Als aktiver Musiker erscheint er als Solo-Pianist, als Leiter des Kölner „Blue Art Orchestra“, als Initiator des Projekts „JassLab de Cologne“ und als Duo-Partner des luxemburgischen Bassklarinettisten Michel Pilz. Georg Ruby ist Professor für den Bereich Jazz und Improvisierte Musik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken und dort Leiter der die Jazz-Abteilung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.