„Das Auge liest mit“ am 13.01.19 im DLF

Das Auge liest mit - phonetisch.

Am Sonntag, den 13. Januar um 20.05 Uhr wiederholt der DLF mein erstes Feature zum Thema Schrift: „Das Auge liest mit  — Über Schrift und Schriften“. Gesprächspartner für die Spurensuche auf der Textoberfläche waren die Schriftstellerin und Buchgestalterin Judith Schalansky, der Arno-Schmidt-Setzer und Austellungsmacher Friedrich Forssman und der Typograph Erik Spiekermann.

Schrift-Teaser

Obwohl die heute für das Lesen und das Schreiben zuständigen Hirnareale früher für das Fährten- und Spurenlesen zuständig waren, nutzen nur wenige Literaten die Oberfläche ihrer Texte als Spurenträger oder reflektieren die materielle Grundlage ihrer Arbeit – die Schrift. Nach Arno Schmidts ästhetischen Experimenten mit den typographischen Möglichkeiten seiner Schreibmaschine lenken gegenwärtig nur genderkorrekte Marker die Aufmerksamkeit auf die Schrift selbst.

Der Schriftgestalter Erik Spiekermann (Jahrgang 1947), der Typograph Friedrich Forssman (Jahrgang 1965) und die Schriftstellerin und Buchgestalterin Judith Schalansky (Jahrgang 1980) wissen, dass es keinen Inhalt ohne Form gibt. Drei Generationen, drei Temperamente, die die Leidenschaft für die gedruckte Schrift eint.

Doch im digitalen Zeitalter hat sich die Schrift nicht nur von ihrem auf Papier fixierten statischen Charakter emanzipiert, sondern sie lernt selbst das Lesen. Je schwerer lesbar die verzerrten Zeichenketten der in Online-Formularen gerne verwendeten Captchas („Completely Automated Public Turing Test to tell Computers and Humans Apart“) sind, desto genauer können sie unterscheiden, ob sie von einem Menschen oder einer Maschine gelesen worden sind. Das Auge liest mit und Schriften sehen dich an.

P.S. Falls Sie sich für mein zweites Schriftfeature „Wer Ohren hat zu lesen …“ interessieren, in dem es vorwiegend um Buchstaben und Alphabete geht: einen Trailer gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.