Ausschreibung MDR-Kinderhörspielpreis

Alle zwei Jahre schreibt der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) einen Kinderhörspielpreis aus, dieses Jahr zum zwölften Mal. Er ist mit insgesamt EUR 6.000 dotiert, die in der Regel auf drei Beiträge verteilt werden.  Die Preisträger des letzten Wettbewerbs 2014 waren Jörgpeter von Clarenau mit „Hilfe, die Herdmanns kommen“, sowie auf dem geteilten zweiten Platz  Thilo Reffert mit „Leon und Leonie“ und Jens Raschke mit „Schlafen Fische?“.

Alle Preisträger seit 1994 kann man hier nachlesen.

Parallel zum Kinderhörspielpreis wird der mit EUR 4.000 dotierte  „Kinderfilm-/Fernshepreis“  und der mit EUR 6.000 dotierte „Kinder-Online-Preis“ ausgeschrieben. Die Preisgelder werden von den Mitgliedern des Rundfunk- und des Verwaltungsrates gestiftet. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2015.

Der Kinderhörspielwettbewerb richtet sich an Autoren von Sendungen, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen. Dabei darf der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommen. Die Hörspiele dürfen maximal 60 Minuten lang sein und nicht älter als zwei Jahre.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, die sich aus jeweils drei Rundfunkratsmitgliedern und Fachleuten aus dem Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Medienkritik und Interessenvertretungen für Kinder und Jugendliche zusammensetzt. Die Mehrheit der Juroren sind allerdings Kinder. Insgesamt neun Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren, die in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen wohnen können sich bis zum 30. September hier bewerben. Gibt es mehr Bewerbungen als Plätze zur Verfügung stehen, nimmt das Gremienbüro eine Auswahl vor.

MDR FIGARO_rgb

Vergeben wird der Preis auf der Leipziger Buchmesse 2016. Der oder die Preisträger werden überdies mit ihrer Produktion im Programm von MDR Figaro vorgestellt.

Die strikt einzuhaltenden Regeln des Wettbewerbs (hier direkt zum PDF) beinhalten unter anderem folgendes:

Die Bewerbung um den Preis erfolgt ausschließlich durch Einreichung des Hörspieles in zehnfacher CD-Kopie, auf die das Stück überspielt ist. Manuskripte können nicht eingereicht werden. Der Beitrag darf eine Länge von 60 Minuten nicht überschreiten. Die eingereichte CD darf keine Angaben über Mitwirkende, Autorln, Regisseurln, Produzentln oder Verlag enthalten.
Weder im Vorspann noch im Abspann sind solche Angaben zulässig.

Post an:

Mitteldeutscher Rundfunk
Gremienbüro
04360 Leipzig

Einsendeschluss: 31. Oktober 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.