Attackéee – 3 Hörspielregie-Debüts im bat

Der Deutschlandfunk präsentiert 3 Hörspieldebuts
mit der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin

Regiestudenten der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin haben ihr erstes Hörspiel entworfen und inszeniert. Unter der Mentorenschaft der früheren DLF-Hörspielchefin Elisabeth Panknin fand in diesem Jahr eine erste Hörspielwerkstatt von DLF und Hochschule Ernst Busch statt, in der die Studierenden einen selbstgewählten Stoff für den Funk bearbeitet und inszeniert haben. Der Deutschlandfunk begleitet dabei die Entstehung und stellt die Produktionsmittel zur Verfügung. Nach Peter Handkes Versuch über die Müdigkeit entstand Korbinian Schmidts Hörspiel- Collage, die die Texte mit den Soundtracks der Filme „Der Himmel über Berlin“, „Le Mepris“ und „Nouvelle Vague“ arrangiert. Nick Mockridge bearbeitete Koma von Alex Garland, die Geschichte von Carl, der im Koma in einer beklemmenden labyrinthhaften Traumlandschaft verzweifelt. Und mit Don Don Don Quijote – Attackéee legt Hans Block eine Neuinterpretation von Miguel de Cervantes legendärem Roman vor. Don Quijotes Wirkung scheint 500 Jahre später immer noch verheerend: Hörer werfen ihre bürgerlichen Namen über Bord, stülpen sich die Maske über und ziehen in die Schlacht unter dem Motto: Die Welt ist veränderbar! Die Redaktion hat Sabine Küchler.

Aufführung im bat, Belforter Str. 15, 10405 Berlin  am 19. Juni 20.00 Uhr, Karten: EUR 10/5.

Sendungen im DLF: am 21. Juni und 24. Juni, jeweils 20 Uhr nach den Nachrichten

Interviews mit allen Beteiligten im Hörspielmagazin Cinch (ab Minute 28).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.