Voyager 3 – Eine Reise durch den radiophonen Raum

Voyager 3 – Eine Reise durch den radiophonen Raum
Von Frank Kaspar und Jochen Meißner
SWR 2, So, 28.7.2019, 14.05 Uhr, Länge: 53:51
Regie: Frieder Butzmann
Mit: Britta Steffenhagen, Gilles Chevalier, Markus Hoffmann
Produktion SWR 2019
Redaktion: Walter Filz

 

Noch in 450 Millionen Jahren werden die 1977 gestarteten Sonden Voyager 1 und 2 ihre Bahnen durch das interstellare Medium ziehen und davon künden, dass es einmal eine Zivilisation gegeben hat, die Apparate bauen konnte, die sie selbst überlebt haben. Außerdem verfügte sie über akustische Kunstformen wie Musik, Klangkunst und Hörspiel und über eine Form uneigentlichen Sprechens namens Humor.
Adressat der beiden identischen goldenen Schallplatten waren paradoxerweise nicht die Außerirdischen, unter deren atmo­­sphärischen und Gravitationsbedingungen die Platten mit Sicherheit anders klingen als auf der Erde. Der eigentliche Adressat war die Menschheit selbst, deren Selbst­verständnis in die Rillen der Platten eingeprägt ist.
Vierzig Jahre nach dem Start der ersten beiden Sonden stellt sich die Frage „Was sollen wir überhaupt senden?“ neu. „Voyager 3“ unternimmt eine Reise durch den Kosmos der Radiokunst. Inspiriert von der Ausstellung „Radiophonic Spaces“ – einem begehbaren Audioarchiv der Hörspielgeschichte aus den letzten einhundert Jahren – nimmt die Sonde Proben der akustischen Umwelt des Anthropozäns und stellt sie als Feedback der Menschheit wieder zur Verfügung.
Mit Ausschnitten aus Stücken von (in historischer Reihenfolge): F.W. Bischoff (1928), Friedrich Wolf (1929), Wolf Vostell (1969), Alvin Lucier (1970), Helmut Heißenbüttel (1970), Carlfriedrich Claus (1996), Albrecht Kunze (2001), Ligna (2002), Edgar Lipki (2013), Schorsch Kamerun (2017), Eran Schaerf (2016), Gregor Glogowski (2019) und vielen anderen mehr.
  1. Ouvertüre 1’52
  2. Voyager 3 6’17
  3. Was sollen wir überhaupt senden? 10’31
  4. Radiospiele 6’45
  5. Raumstimmen und Stimmräume 6’41
  6. Vom Artikulations- zum Sprachraum 7’19
  7. Das Radio der Zukunft 3’40
  8. Epilog 9’44
  9. Schlusscollage & Credits 1’02

Übernahme:
3. April 2020, 20.00 Uhr, SRF 2 Kultur.
14. April 2020, 20.00 Uhr, NDR Kultur.
17. Janur 2021, 20.05 Uhr, DLF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.