Öffentliche Vorführung: Der Fall M.

Damit die Zeit bis zum 5. Berliner Hörspielfestival (im Frühjahr 2015) nicht zu lang wird, sollen ab jetzt am ersten Donnerstag im Monat Hörspiele, Features oder Klangkunst vorgestellt werden. Los geht es am

8. Mai 20.oo Uhr im Café ana y otto, Thaerstr. 19, 10247 Berlin

mit dem Feature „Der Fall M.“ von Stella Luncke und Joseph Maria Schäfers.

Der Fall M.

Der Fall M.

„Ähm, hier ist Martin … Ich hab nen Aufnahmegerät vor meiner Tür gefunden, und da sind merkwürdige Aufnahmen drauf.“ Ich bin sofort interessiert und hole das Gerät ab.

Auf der unleserlich beschrifteten Microkassette berichtet ein Sprecher über die Treffen mit einer mysteriösen Frau, die ihm von ihrem Leben erzählt. M. war nach einem bewaffnetet Banküberfall im Gefängnis, hat dann für die israelische Armee in mehreren Kriegen gekämpft und wurde schließlich von der Polizei angeheuert, um als verdeckte Ermittlerin zu arbeitet. Es geht um undurchsich-tige Verwicklungen, Mordfälle und Drogenhandel.
Ich spreche mit Psychologen und Forensikern, Toningenieuren, Linguisten und einer Drehbuchautorin, um hinter das Geheimnis von M. zu kommen.

„Der Fall M“ ist ein Stück über Analyse und Spekulation, über Neugier und Mutmaßung.

ana-y-otto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.