19. Hörspielforum NRW – Kunstfehler

„Kunstfehler“ lautet das Thema des 19. Hörspielforums NRW, das vom 11.-13. Oktober in Köln stattfindet.

Kunstfehler

Irren istmenschlich und aus Fehlern lernt man, heißt es. Trotzdem mangelt es uns an einer gesunden Fehlerkultur. Versagen, ob individuelles oder gemeinschaftliches, wird gebrandmarkt und katastrophisiert, aber nicht als prozessualer Teil von Veränderung und Innovation begriffen. Die Risikobereitschaft, das gesellschaftliche und künstlerische Wagnis ist aus Angst vor dem Fehltritt zur Seltenheit geworden.

Im Rahmen des Hörspielforums soll die eigene Fehlertauglichkeit und das Scheitern als schöpferischer Akt untersucht werden. Geladene Referenten sind Prof. Dr. Dirk Baecker, Inhaber des Lehrstuhls für Kulturtheorie und -analyse an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee, der Konzeptkünstler Kim Asendorf und Prof. Dr. med. Jutta Liebau, Chefärztin der Plastischen Chirurgie der Diakonie Düsseldorf und Mitglied der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein.

Neben dem Vortragsprogramm werden fünf Workshops angeboten, in denen die Teilnehmer praktische Erfahrung in Arbeit, Analyse und Experimenten sammeln können. Geleitet werden die Seminare von den Autoren und Hörspielmachern Paul Plamper und Tim Staffel, dem Musiker und Autor Michael Lentz, dem Musiker Schneider TM und dem Autor und Literaturwissenschaftler Johannes Ullmaier.

Das Hörspielforum ist eine jährlich stattfindende Arbeitskonferenz von und für Hörspielschaffende, kreative Hörspielmacher und dem Hörspiel nahe stehenden Berufsgruppen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, eine junge Hörspielgeneration zu fördern und die Entwicklung des Hörspiels als eigenständiges Kunstwerk und Medienformat zu unterstützen. Veranstalterin des Hörspielforums ist die Film- und Medienstiftung NRW, unterstützt vom WDR.

Teilnahmevoraussetzungen:
Teilnehmen können Hörspielschaffende, die mindestens ein Hörspiel geschrieben/ produziert/ komponiert haben, das bereits gesendet oder veröffentlicht wurde sowie Dramaturgen, Kritiker und Studierende der angewandten Literatur, der Regie, der Medien. Die Teilnehmerzahl in den jeweiligen Seminaren ist begrenzt. Anmeldung bis zm 30. September hier.

Veranstaltungsort: Westdeutscher Rundfunk Köln / Funkhaus Wallrafplatz
Hotel: Hotel Santo / Dagobertstr. 22 – 26 / 50668 Köln

 

Eine Ergänzung der Veranstalter:

zu unserem diesjährigen Hörspielforum (www.hoerspielforum.net  11.10.-13.10.2013), möchten wir gerne die Theatergruppe Kulturmaßnahmen aus Berlin einladen, im Filmhauskino Köln am 11.10. um 21.00 Uhr die SHOW DES SCHEITERNS aufzuführen. Hierfür suchen wir noch Referenten, vorzugsweise aus dem Kölner Raum.

SHOW DES SCHEITERNS sucht REFERENTEN in KÖLN

Am 11. Oktober 2013 findet im Rahmen des-Hörspielforums, veranstaltet von der Film- und Medienstiftung NRW, im Kölner Filmhauskino die nächste Ausgabe der „Show des Scheiterns“ statt.

Seit 2002 berichten in dieser losen Vortragsreihe Freiwillige über Vorhaben und Projekte, die nicht zustande kamen. Unsere Botschaft lautet: Scheitern ist etwas Sympathisches, für das man sich nicht zu schämen braucht. Im Gegenteil: Nur wer etwas versucht, kann auch scheitern. Eingebettet in ein Rahmenprogramm aus Musik und Quiz werden die Referenten für ihren Mut gefeiert, etwas gewagt zu haben. Mehr auf: www.show-des-scheiterns.de

Für die Show im Filmhauskino am 11.Oktober 2013 suchen wir noch REFERENTEN, die über ein persönliches gescheitertes Projekte berichten möchten. Ob ruinöse Geschäftsidee, versandete Polit-Initiative, tückische Heimwerkerei oder, oder… wenn Sie sich an etwas heran gewagt haben, das größer war als Sie, können Sie sich als Pionier in der Show des Scheiterns feiern lassen.

Wir freuen uns auf Ihre Geschichte und vereinbaren gern einen Gesprächstermin, um gemeinsam mit Ihnen über das Projekt und Ihren Auftritt in der Show zu sprechen.

Bewerbung und Fragen bitte an:

info@kulturmassnahmen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.