Hörspiel des Monats November 2013

Abzählen

Nach dem gleichnamigen Roman von Tamta Melaschwili
Übersetzung aus dem Georgischen: Natia Mikeladse-Bachsoliani
Hörspielbearbeitung und Regie: Elisabeth Putz
Produktion: NDR/ORF 2013
Ursendung: NDR Info, 17.11.2013
Länge: 53:40

Begründung der Jury

Das Hörspiel „Abzählen“ erzählt eine Geschichte aus dem Krieg. Die 1979 geborene Autorin Tamta Melaschwili aus Georgien hat in ihrem Debütroman gewiss Bezug auf den Kampf zwischen georgischen und russischen Truppen um die Region Südossetien genommen. Zugleich ist das von Elisabeth Putz für den Funk bearbeitete und auch inszenierte Hörspiel aber ein Werk, das über den konkreten Konflikt hinaus mit großer Eindringlichkeit auf die Schrecken des Krieges und die seelischen Wunden verweist, die er hinterlässt. Die Schicksale der 13-jährigen Mädchen Ninzo und Zknapi stehen dabei im Mittelpunkt, zwei Teenager, die eben ihre Weiblichkeit entdecken undverrückte Ideen im Kopf haben. Aber immer steht der Schrecken dazwischen, eine sterbende Großmutter ist zuversorgen, eine überforderte Mutter mit dem neugeborenen Bruder braucht Hilfe, Babynahrung muss besorgt – also gestohlen werden. Das zivile Leben ist zusammengebrochen, niemand weiß, ob es jemals wieder beginnen wird. Alte, Schwache und Kinder leben noch im Dorf, Soldaten beider Parteien sind da, bei denen man Zigaretten erbetteln, aber auch lebensgefährliche Jobs als Drogenschmuggler bekommen kann. Denn im Wald zwischen den Fronten liegen Minen. Und wer sie nicht ernst nimmt, stirbt.

Das Hörspiel bezieht seine Stärke aus der geradlinigen, konsequent auf die beiden Protagonistinnen ausgerichteten und mit sparsamen Effekten inszenierten Handlung. Die Spannung wächst aus dem Gegensatz zwischen der rührenden Unschuld der heranwachsenden, noch fast kindlichen Hauptfiguren, die so abgebrüht wirken wollen und so ernst sein müssen – vor dem grausamen Hintergrund des Krieges. Es gibt keine Normalität mehr, das Paradies der Kindheit ist zerstört.

› Ausschnitt „Abzählen“

Das Hörspiel wird am Samstag, den 1. Februar 2014 um 20.05 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.