Hörspiel des Monats 2015 – die Jury

Die Professorin Nathalie Singer, der Schriftsteller Oliver Bukowski und der Dramaturg Herman Beil  bilden die Jury zum Hörspiel des Monats / des Jahres 2015. Für die von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergebene Auszeichnung nominieren die ARD-Anstalten und das Deutschlandradio jeden Monat eine ihrer Neuproduktionen aus denen die Jury das Hörspiel des Monats wählt. Aus den zwölf Hörspielen des Monats wird dann das Hörspiel des Jahres gekürt und im Rahmen einer öffentlichen Aufführung im Frankfurter Literaturhaus gewürdigt.

Nathalie Singer, Weimar/Berlin: freiberufliche Autorin, Komponistin und Regisseurin für Hörfunk und Bühne. In Zusammenarbeit mit der MaerzMusik (Berliner Festspiele) gründete sie 2003 die Sonic Arts Lounge. Für die Entwicklung des neuen Kurzhörspielformats Wurfsendung erhielt sie 2005 den Radio-Journal-Rundfunk-Preis. Seit 2006 ist sie Professorin für Experimentelles Radio an der Bauhaus Universität Weimar.

 Oliver Bukowski, Berlin: freiberuflich Autor vor allem für Bühne, Hörfunk und Film. Unter anderen erhielt er den Gerhart Hauptmann Preis, den Deutschen Jugendtheaterpreis und den Mülheimer Dramatikerpreis. Gemeinsam mit Jürgen Hofmann leitete er den Studiengang Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin (1999-2011). Neben seiner Autorentätigkeit ist er derzeit Dozent am Drama-Forum Graz „uniT“ und an der Akademie für Darstellende Kunst Baden Württemberg.

Hermann Beil, Berlin:  Dramaturg, Regisseur und Rezitator. Er begann 1965 als Dramaturg an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main, es folgten das Basler Theater,  das Staatstheater Stuttgart, das Schauspielhaus Bochum, das Burgtheater Wien und das Berliner Ensemble. Von 1992 bis 1997 war er außerdem für die Salzburger Festspiele tätig. 1995 erhielt er zusammen mit Claus Peymann den „Berliner Theaterpreis“ und 1996 den „Kritikerpreis“ des Verbands deutscher Kritiker. Seit 2009 ist er Präsident der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.