Ausschreibung DokKa-Festival

DokKa-Festival 2014Ab sofort können über www.dokka.de Arbeiten beim Dokumentarfestival Karlsruhe eingereicht werden. Das Festival befasst sich mit drei dokumentarischen Bereichen. Es können Dokumentarfilme, Hördokumentationen / Radiofeature und dokumentarische Installationen eingereicht werden. In diesen Bereichen sind alle Formate, Sparten und Genres zugelassen. Die Arbeiten müssen in den letzten zwei Jahren entstanden sein und eine Länge von mindestens 30 Minuten haben. Die Künstler müssen zum Festival nach Karlsruhe reisen und Ihre Arbeit mit dem Publikum diskutieren. Die Schwerpunkte 2014 sind „Recht und Gerechtigkeit“ sowie „Trinationale Metropolenregion Oberrhein“. Hierfür sind auch Arbeiten aus dem französischen Teil dieses Gebietes zugelassen (Hagenau, Strasbourg, Colmar und Mulhouse). Deutsche Untertitel/Übersetzungen müssen jedoch vorhanden sein. Die Arbeiten müssen entweder von dieser Region handeln oder der Künstler der Arbeit muss in dieser Region seinen Wohnsitz haben. Im freien Programm des Festivals gibt es keine thematischen Beschränkungen.

Das Festival vergibt einen Hauptpreis in Höhe von 1.000,- Euro welcher von einer unabhängigen Jury vergeben wird. Die Jury wählt des Weiteren eine Hördokumentation / Radiofeature aus. Diese wird im Programm von SWR 2 ausgestrahlt. Zusätzlich werden Sachleistungen in Form von Unterstützungen aus dem Produktionsbereich wie zum Beispiel die Herstellung einer Digitalen Kinokopie der Firma Digital Cinema Mastering. Die Arbeiten müssen bis zum 24. Februar 2014 eingereicht werden!

Weitere Informationen: facebook.com/dokumentarfestival.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.