23. Hörspielforum NRW: „Gerade jetzt“

„Gerade jetzt“ lautet der Titel des 23. Hörspielforum NRW, das vom 22.-24.9.2017 beim WDR in Köln stattfindet.

Mehr Haltung: Gerade jetzt. Darin sind sich nahezu alle einig, gerade jetzt. In der Politik und im Journalismus, in der Wirtschaft und der Kunst, in der Bildung und im sozialen Zusammenleben. Aber: Was ist Haltung? Und: Wer definiert sie?

Gerade jetzt. Das Rückgrat steht in unserem Sprachgebrauch für stabile moralische Werte, für Zivilcourage und Standfestigkeit. Die Haltung des Körpers und die des Geistes stehen im Verdacht, etwas miteinander zu tun zu haben. Haltung. Unabdingbar für unsere freiheitliche Gesellschaft, Kontrapunkt zum elastisch-anschmiegsamen Opportunismus. Also: Gerade jetzt! Aber: Wie weit reicht Haltung? Wieviel Raum bleibt zwischen Haltung und Inhalt, Haltung und Botschaft, Haltung und Engagement? Wie gemütlich haben wir es uns mit unserer Haltung gemacht – wie ungemütlich kann (oder muss) Haltung gerade jetzt sein?

Das 23. Hörspielforum NRW stellt sich pünktlich zur Bundestagswahl einer der wichtigsten Fragen – nicht nur für Medienschaffende: Wieviel Haltung soll sein, darf sein, muss sein? Wo endet Haltung und wo fängt Meinung an? Und: Kann man sich aus Mangel an Haltung schuldig machen?

Geladene Referent/innen im Vortragsprogramm sind die Journalistin und Neurowissenschaftlerin Maren Urner vom Journalismusprojekt Perspective Daily und Gerald Knaus, Vorsitzender der NGO Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI).

Neben den Vorträgen werden fünf Workshops angeboten, in denen die Teilnehmer/innen mit Inszenierung, Textproduktion, Komposition und Analyse experimentieren können. Geleitet werden die Seminare von der Autorin und Regisseurin Helgard Haug (Rimini Protokoll), der Autorin Maxi Obexer, dem Regisseur, Autor und Cutter Benjamin Quabeck, dem Musiker und Tontechniker Benno Müller vom Hofe und der WDR-Hörspielchefin Martina Müller-Wallraf. Moderiert wird die Veranstaltung von der Kulturjournalistin Gaby Hartel.

Das Hörspielforum ist eine jährlich stattfindende Arbeitskonferenz von und für Hörspielschaffende, kreative Hörspielmacher und dem Hörspiel nahe stehenden Berufsgruppen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, eine junge Hörspielgeneration zu fördern und die Entwicklung des Hörspiels als eigenständiges Kunstwerk und Medienformat zu unterstützen. Veranstalterin des Hörspielforums ist die Film- und Medienstiftung NRW, unterstützt vom WDR. Veranstaltungsort ist das WDR Funkhaus in Köln.

Aktuelles Programm und Anmeldung hier.

Anmeldeschluss ist der 11. September. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.