Vision Radio in der AdK Berlin

Ich höre was, was du nicht siehst

Hörspiel und Gespräch
Samstag, 17.11.18 20.00 Uhr
Berlin, Akademie der Künste am Hanseatenweg (Studio)

Vision Radio. Bild: Mareike Maage.Mit den dunkleren Tagen wird sie noch stärker: die Faszination des Erzählens in Stimmen. Körperlos, mit Geräuschen, Tönen, Plots, Improvisationen. Audio boomt: stereophon, polyphon, monophon, dynamisch.

Die Hörspiel-Künstler Hermann Bohlen und Oliver Sturm haben eine Radio-Gala aus live inszenierten Szenen – mit Kathrin Angerer und Ulrich Matthes –, kurzen Hörspiel-Performances, einer Installation und intensiven Gesprächen entworfen. Sie moderieren und verdichten den Abend mit Audioschnipseln aus 100 Jahren Hörspiel-Geschichte und -Gegenwart.

Radiokunst steht heute für eine Vielfalt von Formen. Längst beeinflussen Hörspiel-Formate die Musikszene, den Film und Ausstellungen. Die Basis des künstlerischen Hörspiels jedoch droht ausgehöhlt zu werden durch Streichungen, Kürzungen, Stellenabbau. Unter dem Titel VISION RADIO bringen Hermann Bohlen und Oliver Sturm zu Gehör, was auf dem Spiel steht, wenn die historischen Schätze nicht gehoben werden und das künstlerische Hörspiel in den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten immer mehr an Stellenwert verliert.

Radio-Gala mit Kathrin Angerer, Dunja Arnaszus, Heiner Goebbels, Thomas Heise, Susann Maria Hempel, Felix Kubin, Christina Kubisch, Ulrich Matthes, Paul Plamper, Kathrin Röggla und Andres Veiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.