Internationales Klangkunstfest 2013 „innen – (aussen)“

Internationales Klangkunstfest 2013  „innen-(aussen)“  22.10.-10.11.2013

Klangkunstfest 2013
Konzerte – Ausstellung – Symposium – Soundwalks

Alle Konzertorte des 9. Internationalen Klangkunstfests Berlin stellen auf unterschiedliche Art besondere „Innen-Aussen“-Konstellationen her. Dies der Fokus beim Festival 2013, konzeptionell verschränkt und im künstlerischen Werk oder Prozess immer wieder orts- und situationsspezifisch herausgearbeitet. Dazu gehört auch die Erprobung und konzeptionelle Weiterentwicklung experimenteller Konzertformen mit zahlreichen Uraufführungen.

Die stetig aktualisierten Impressionen des Videokünstlers Carlos Bustamente und bildende Kunst von Pierre Paul Maillé bilden zusammen mit den Audio-Mitschnitten der Konzerte die begleitende Ausstellung im Mitte Museum, dessen Konferenzraum sozusagen die Zentrale darstellt, in der die Informationen von aussen, künstlerisch aufbereitet, zusammenfließen. Gleichzeitig strahlt die Essenz der Ereignisse via Internet in „die Welt“ aus, indem ein künstlerisch begleitender Blog von dem Medienkünstler Nicolas Wiese geführt wird. So entsteht eine Art offenes Tagebuch dieses Internationalen Klangkunstfests. Die Eröffnungsmusik „1:1-Minutenstücke“ wird von einem Team unter der Leitung von Rolf Teigler filmisch dokumentiert.

Alle Veranstaltungen werden von Soundwalks begleitet, die die Umgebung der jeweiligen Aufführungsorte sinnlich und mit den Ohren erschließen. Ein Symposium reflektiert und analysiert zum Schluß die verschiedenen künstlerischen Näherungsweisen an das Thema „innen-(aussen)“. Eine Besonderheit des Internationalen Klangkunstfests ist nicht nur das intensive Eingehen auf die jeweilige Situation, sondern auch die Auswahl der Orte selbst. Sie sind zum größten Teil in Gebieten der Stadt, in der avancierte Kunst und experimentelle Musik-Performances ganz selten stattfinden.

Orte:

  • Mitte Museum – Pankstr.47, 13357 Berlin, U-Pankstraße
  • Berliner Unterwelten e.V. – Brunnenstr. 143, 10115 Berlin, U-Bernauerstraße
  • Klosterruine – Klosterstr.73a, 10179 Berlin, U-Klosterstraße
  • Kleinbus (öffentlich einsehbarer und sich bewegender Innenraum) ab Mitte Museum

Künstler:

  • Damir Bacikin (Trompete)
  • Anna B. & Kompanie (Tanz), Ltg: Anna Barth
  • Dr. Ivo Berg+Marijke Meerwijk (Gesang und Blockflöte)
  • BIT (Tanz/Performance/Musik mit Britta Pudelko, Prof. Ingo Reulecke, TG.)
  • Prof. Carlos Bustamante (Video-Installation, audiovisuelle Kommentare)
  • Thomas Gerwin (Komposition, Klangregie)
  • Dr. Hans Ulrich Götte (Komposition, Perkussion)
  • Katharina Hanstedt (Harfe)
  • „Kammerensemble ad hoc“  mit Thorsten Bloedhorn (e-git), TG. (electr, prep. banjo, Ltg.), Axel Haller (e-bass), Klaus Janek (electr, bass), Dietrich Petzold (vl, vla), Claudia Risch (fl, sax, bass-clar), Susanne Stelzenbach (electr, piano)
  • Robin Hayward (Tuba, Komposition)
  • Hartmut Sörgel (darbildender/bildstellender Künstler)
  • Pierre Paul Maillé (bildender Künstler)
  • Nicolas Wiese (Klang- und Videokünstler, Internet-Blog)

Ausstellung
Mitte Museum  im  Konferenzraum geöffnet rund um die Veranstaltungen sowie Do 10-20h, So-Mi 10-17h

  • „insideout“ Video-Installation von Carlos Bustamante und Werke von Pierre Paul Maillé
  • „1zu1 Nachklang“ ein Film von Hanno Dall, Fiona Quint, Isabelle Lonitz, Prof. Rolf Teigler und Prof.   Thomas Thiele (Dekra-Hochschule) über die Eröffnungsmusik „1:1 Minutenstücke“

mit Werken von Anonymus, Damir Bacikin (Wojwodina), Anna Barth, Thorsten Bloedhorn, Carlos Bustamante (Mexico), Joel Chadabe (USA), Kyong Mee Choi (Südkorea), Darren Copeland (Canada), Martin Daske, Javier Garavaglia (UK), Thomas Gerwin, Ulli Götte, Axel Haller, Robin Hayward (UK), Klaus Janek, Pierre Paul Maillé (Canada),  Guillaume de Machaut, Dietrich Petzold, Britta Pudelko, Ingo Reulecke, Claudia Risch, Hartmut Sörgel, Susanne Stelzenbach, Nicolas Wiese, Helmut Zapf.

Konzert-Programm

> Di 22.10.2013 Mitte Museum
18:30 Soundwalk  Start vor dem Haus
19:30 Eröffnung mit Bezirksstadträtin Sabine Weißler und Museumsleiterin Kerstin Sittner-Hinz

– „insideout“ mit Werken von Carlos Bustamante (Video-Installation UA) und Pierre Paul Maillé (Foto, Malerei, Skulptur) im Konferenzraum
– „1:1-Minutenstücke“ UA von Thomas Gerwin mit Katharina Hanstedt (Harfe) im Gartenhaus
– „Rubbel Master“ UA von Robin Hayward (Tuba) > im Museumsgarten
– „Out_In_Out“ (AT) UA mit Ulli Götte und TG. im Garten und im Konferenzraum

> So 27.10.2013 Klosterruine
14:00 Tanz-Konzert abgezäunter Bereich der Klosterruine
– „Introduction” mit Damir Bacikin (Trompete)
– „Site Specific Music I+II “UA mit dem Kammerensemble ad hoc
– „Anna B. & Kompanie“ UA (Tanzperformance) zusammen mit dem ‚Kammerensemble ad hoc‘

> So 3.11.2013 Mitte Museum
14:00 Buskonzerte Start auf dem Parkplatz vor dem Haus
– “Alte + Neue Musik” mit Ivo Berg+Marijke Meerwijk (Blockflöten/Gesang) im fahrenden Bus
– „Site Specific Music III“UA mit dem ‚Kammerensemble ad hoc’ im Museumsgarten

> Fr 8.11..2013 Brunnenstr.143 der Berliner Unterwelten
19:00 Soundwalk Start vor dem Haus
20:00 „Platz nehmen – raw version“ UA mit dem Ensemble ‚BIT‘ + Video-Projektion unten Tonne 2
– „Site Specific Music IV“UA mit dem ‚Kammerensemble ad hoc’ + Elektronik

> So 10. 11. 2013 Mitte Museum
11:00 Soundwalk  Start vor dem Haus
– „Symposium“ Prof. Dr. Christa Brüstle und die KünstlerInnen im Konferenzraum
– „Site Specific Music V“UA mit dem ‚Kammerensemble ad hoc’ im ganzen Haus verteilt
– „Verdichtung“ mit Hartmut Sörgel im Konferenzraum

Eine Veranstaltung von inter art project in Kooperation mit Mitte Museum – Regionalgeschichtliches Museum Mitte Wedding Tiergarten, Förderverein Klosterruine e.V., Berliner Unterwelten e.V. , quiet cue Media Art Gallery , Electronic Music Foundation New York, der Dekra-Hochschule Berlin  und dem Institut für multisensoriale Kunst IfmK.
Künstlerische Leitung und Klangregie: Thomas Gerwin
Das Internationale Klangkunstfest Berlin 2013 wird gefördert von der ‚initiative neue musik‘ Berlin (inm) und dem Bezirkskulturfonds des Bezirks Mitte von Berlin (BKF).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.