Hörspiel des Monats März 2012

Orphée Mécanique

Von Felix Kubin
Realisation: Felix Kubin
Redaktion: Katarina Agathos
Produktion: BR  2012
Erstsendung: 30.03.2012, BR 2
Länge: 49:58

Die Begründung der Jury

Basierend auf Dino Buzzatis Pop-Art-Comic „Orphi und Eura“ von 1968 und seinem eigenen Hörspiel „Orpheus’ Psykotron“ von 2006 hat der Hörspielmacher und Musiker Felix Kubin mit „Orphée Mécanique“ ein klangvoll eckiges Hörspiel geschaffen, das sich – wie die Vorlagen – auf eine Suche nach Formen begibt, die den medialen Entwicklungen der Zeit entsprechen.
Der Sänger und Schauspieler Lars Rudolph in der Rolle des mechanischen Orpheus hält in der still gestellten Unterwelt die Erinnerung an das geräuschvolle Leben wach und bringt die Schatten zum Tanzen. Undefinierbare Töne verschmelzen immer wieder mit unerwartet herbei springenden Rhythmen. Das Psykotron – ein Instrument, das Orpheus’ Hirnströme direkt in Töne verwandelt – erzeugt eine Kunstform die ohne das Radio nicht denkbar wäre: den “Hit”. Wenn schon alles Sagbare gesagt ist, muss das Denkbare vertont werden.
So bestimmen die textlich von punkiger Attitüde mit Endreimen und musikalisch in der Tradition von NDW-Elektronik geprägten Songs die zyklische Struktur des Stücks. “Orphée Mécanique” ist „eine Endlosschleife auf der ewigen Suche nach der großen Liebe“, die ewige Wiederkehr des immer Gleichen, ein niemals endender Loop ohne Ausweg und Bruch – schwankend zwischen Melancholie und lustvoller Kunstproduktion.

Ausschnitt: Orphée Mécanique

Das Hörspiel wird am Dienstag, den 5. Juni 2012 um 20.10 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) wiederholt.

Die Nominierungen

BR30.03.12Felix Kubin: Orphée Mécanique49:58
DRadio28.03.12Hermann Bohlen: Alfred C. – Aus dem Leben eines Getreidehändlers56:05
HR18.03.12Urs Widmer: Das Ende vom Geld. Ein Todesexperiment55:05
MDRkeine Nominierung
NDR11.03.12Ingrid Marschang / Sabine Worthmann / Andrea Getto: Der Bunker (Geschichten aus der großdeutschen Metropulle 2)53:43
RBkeine Nominierung
RBB09.03.12Marguerite Duras / Kai Grehn: Das ist alles. C’est tout54:16
SR04.03.12William Pellier / Daniela Kletzke: Wir waren69:46
SWR11.03.12Elisabeth Filhol / Christoph Kalkowski: Der Reaktor70:34
WDR05.03.12Krok / Eberhard Petschinka: Palomares or how I became an H-Bomb51:25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.