Ulrike Toma neue Chefin der Radiokunst des NDR

Ulrike Toma übernimmt die Leitung der neuen Abteilung Radiokunst, die durch die Zusammenlegung der Redaktionen Feature und Hörspiel entsteht. Der bisherige Hörspielchef Norbert Schaeffer ist in den Ruhestand verabschiedet worden.

Hörfunkdirektor Joachim Knuth würdigte bei einer Feier am Freitag, 25. April im Hörspielstudio 8 am Rothenbaum in Hamburg die Präzision, die Leidenschaft und die Teamfähigkeit des renommierten Hörspielregisseurs: „Norbert Schaeffer ist ein leiser und geistreicher Mensch, der der Welt durch das Radio Ausdruck verleihen möchte. Seine Hörspiele klangen immer großartig, hatten Timing und Tiefe, weil er es wie kaum ein anderer versteht, die Welt da draußen und in uns drinnen zu verdichten.“ Norbert Schaeffer war, bevor er 2006 die Leitung der NDR Hörspielredaktion übernahm, 25 Jahre als freier Regisseur in der ARD tätig gewesen und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

Die Nachfolge von Norbert Schaeffer tritt Ulrike Toma an, die derzeitige Feature-Chefin des NDR. Sie wird die neue Abteilung Radiokunst leiten. „Radiokunst – der neue Bereich bedeutet keine Verschmelzung des NDR Hörspiels mit dem NDR Feature, sondern Stärkung und gegenseitige Bereicherung der Genres“, so Hörfunkdirektor Joachim Knuth. „Ich verspreche mir davon die ästhetische und inhaltliche Weiterentwicklung der beiden Bereiche. Durch die gemeinsame Planung wird es jetzt auch wellenübergreifend möglich sein, auf den Radiokunst-Sendeplätzen Themenschwerpunkte zu setzen.“

Ulrike Toma. Foto: NDR.

Ulrike Toma. Foto: NDR.

Ulrike Toma, die seit 2001 beim Norddeutschen Rundfunk tätig ist, leitet seit acht Jahren die Featureabteilung. Die von ihr verantworteten Produktionen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die 41-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe und Chance: „Die Kolleginnen und Kollegen bringen umfassendes Wissen und Können mit. Ich wünsche mir, dass wir mit der Radiokunst im Hörfunk eine Einheit für kreative Langformate bilden. Damit verbunden ist die Lust an neuen Themen und Gestaltungsweisen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.