Article written by

One Response

  1. Laudatio auf Gerhard Rühm zum Karl-Sczuka-Preis 2015

    […] diesem Oratorium von „gelassener Melancholie“ (so die Jury in ihrer Begründung) lässt uns Gerhard Rühm teilhaben an der Geschichte eines Künstlers, aus dessen verwirrter […]

Please comment with your real name using good manners.

Leave a Reply

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.