Hörspiel des Monats Juli 2013

Geschichte einer Liebe Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens-Schaaffhausen

Von Angela Steidele
Regie: Silke Hildebrandt
Dramaturgie und Redaktion: Peter Liermann
Produktion: hr 2013
Länge: 54:30
Erstsendung: HR 2 Kultur, 14.07.2013

Begründung der Jury

Das Hörspiel „Geschichte einer Liebe“ überzeugt nicht allein durch die Entschlossenheit, einem ungewöhnlichen Thema zur verdienten Aufmerksamkeit zu verhelfen, sondern zugleich auch durch die Präzision, Eleganz und Offenheit der Umsetzung, ohne dabei jemals auch nur in die Nähe des Verdachts zu geraten, hier würde etwas Sensationelles angeboten. Vielmehr gelingt es der Autorin, der Regisseurin und nicht zuletzt den hervorragenden Darstellerinnen, das Besondere einer im 19. Jahrhundert (und später noch) eigentlich undenkbaren Liebesbeziehung zweier Frauen auf das Wesentliche, die tiefe innere Bindung eben, zurückzuführen und damit als das Selbstverständliche zu zeigen: die Legitimität des Bekenntnisses zueinander. Berührt wird man Einblick in das leidenschaftliche Leben und die Kämpfe der Schriftstellerin Adele Schopenhauer und der „Rheingräfin“ Sibylle Mertens-Schaaffhausen nehmen – voller Respekt und Bewunderung. Gespiegelt im Briefwechsel mit der gemeinsamen Freundin Ottilie von Goethe wächst das Doppelporträt zweier erstaunlicher, hochgebildeter, empfindsamer und mutiger Persönlichkeiten, die mehr als nur auf der Höhe der Zeit waren, indem sie sich der Konvention nicht fügten und damit ihr Menschsein im besten Sinne der Aufklärung beglaubigten. Hier liegt zugleich auch die Aktualität des Werkes, das im Übrigen sowohl ein intellektueller als auch ein künstlerischer Genuss ist.

Julia Nachtmann spielt die Rolle der Adele Schopenhauer.

Julia Nachtmann spielt die Rolle der Adele Schopenhauer.

> Ausschnitt Angela Steidele: Geschichte einer Liebe

Das Hörspiel wird am Dienstag, den 1. Oktober 2013 um 20.10 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.