Article written by

One Response

  1. Die Befreiung des Hörspiels aus dem Korsett des Literaturzwangs

    […] Am 24. Juni wurde auf dem Campus ‚Villa Ida‘ der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig zum siebten Mal der Günter-Eich-Preis verliehen. Erstmals wurde mit dem alle zwei Jahre ausgeschriebenen und mit 10.000 Euro dotierten Preis nun ein Autorenduo ausgezeichnet: Andreas Ammer und FM Einheit geboren als Frank-Martin Strauß. Die fünfköpfige Jury (Vorsitzender: Wolfgang Schiffer, früherer Leiter der WDR-Hörspielabteilung) lobte in ihrer einstimmigen Entscheidung, dass das Duo das Hörspiel „endgültig aus dem Korsett des Literaturzwangs“ befreit habe. Die beiden Künstler hätten das Hörspiel „nicht nur aus dem künstlerischen Gehege geholt, sondern auch aus dem Gehege seiner Rezeption, aus den Wohnzimmern“ (vollständige Jurybegründung hier). […]

Please comment with your real name using good manners.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.