Die Einreichungen zum 63. Hörspielpreis der Kriegsblinden

Am 31. März hat die Jury in Saarbrücken getagt, um aus den Einreichung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre drei Favoriten und daraus den Preisträger zu wählen.

Einreichungen der Sender

  • Antilopenverlobung (BR)
    Autoren: Dietmar Dath und Mareike Maage
    Regie: Leonhard Koppelmann
  • Ich Wir Ihr Sie (BR)
    Autorin/Realisation: Inga Helfrich
  • Hirnströms Welt (HR/DLF)
    Autorin: Anne Krüger
    Regie: Andrea Getto
  • Heidi Heimat (HR)
    Autor/Realisation: Robert Schoen
  • Der Kormoran (MDR)
    Autor: Holger Böhme
    Regie: Gabriele Bigott
  • Döbeln (MDR)
    Autor: Andreas Jungwirth
    Regie: Heike Tauch
  • Der hinkende Hund (NDR)
    Autorin: Renate Görgen
    Regie: Alexander Schuhmacher
  • Abschiedsgeschenk (NDR)
    Autor: Gert Roland Stiepel
    Regie: Christoph Dietrich
  • Unheimliche Orte – Spurensicherung im Auftrag der Hörer (RB)
    Autorin/Regie: Tina Klopp
  • Kairo, 11. Februar (RBB)
    Autoren: Sonallah Ibrahim und Samir Nasr
    Regie: Samir Nasr
  • Jerusalem. Desafinado (RBB)
    Autor: Guido Gin Köster
    Regie: Sven Stricker
  • W wie ihr Name – Avec un double V (SR/D-Kultur/France Culture)
    Autorin: Cécile Wajsbrot
    Regie: Marguerite Gateau
  • Ein Zeichen von Großzügigkeit (SR/RB/WDR)
    Autor: Chris Ohnemus
    Regie: Martin Zylka
  • Fügung (SWR)
    Autor: John Burnside
    Regie: Iris Drögekamp
  • Das Haus meines Vaters hat viele Zimmer (SWR)
    Autor: Arno Geiger
    Regie: Leonhard Koppelmann
  • Hate Radio (WDR/ORF)
    Autor: Milo Rau
    Realisation: Milena Kipfmüller
  • Brave neue Welt (WDR)
    Autor/Regie: Jörg Diernberger
  • Traumrollen (DLF/HR)
    Autor/Regie: Jean-Claude Kuner
  • „oh ist das morissey“ (D-Kultur)
    Autorin: Anne Lepper
    Regie: Judith Lorentz
  • Landschaft mit Verstoßung (ORF)
    Autor/Regie: Bodo Hell
  • Machen Sie, was Sie wollen (ORF)
    Autorin: Sabine Schönfeldt
    Regie: Kerstin Schütze
  • Gottesteilchen (SRF)
    Autoren: Felix Brenner und Michael Stauffer
    Regie: Johannes Mayr und Michael Stauffer
  • 243 Tage (SRF)
    Autorin: Elodie Pascal
    Regie: Antonia Gilani

Von der Jury für den Wettbewerb nominiert

  • Der Kauf (WDR/BR/DLF/Schauspiel Köln)
    Autor/Regie: Paul Plamper
  • Das sind nicht wir, das ist nur Glas (WDR)
    Autorin: Ivana Sajko
    Regie: Erik Altorfer und Ivana Sajko

Der Jury des 63. Hörspielpreises der Kriegsblinden 2014 gehörten diesmal folgende 15 Mitglieder an:

  •  vom Bund der Kriegsblinden Deutschlands (BKD): Hans-Dieter Hain (stellvertretender Vorsitzender der Jury), Dietrich Plückhahn, Paul Baumgartner, Klaus Bartels, Ernst Kuttner, Johann Dressing und Klaus-Jürgen Schwede;
  • aus der Gruppe aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Journalismus: Anna Dünnebier (Vorsitzende der Jury), Eva-Maria Lenz, Thomas Irmer, Hans-Ulrich Wagner, Elmar Krekeler, Petra Kammann, Diemut Roether und Dieter Anschlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.