Article written by

2 Responses

  1. Die Vergegenwärtigung von Ungleichzeitigkeiten

    […] Eine andere Form abstrakten biografischen Erzählens kam am vorletzten Tag des vergangenen Jahres, dem 30. Dezember 2018, im Programm HR 2 Kultur zur Ausstrahlung, und zwar mit dem Hörspiel „Die Jahre“ nach dem Roman „Les an­nées“ der 1940 geborenen französischen Schriftstellerin Annie Ernaux. Hier schim­mert durch das „Von-­sich-­Absehen“ der Autorin, die ihre Lebensgeschichte nicht als persönliche, sondern als kollektive Erinnerung erzählt, dennoch ihre Individu­alität durch. Und auch hier hat das erhebliche jüngere Team von Bearbeitung/Regie und Komposition, Luise Voigt, Jahrgang 1985, und Björn SC Deigner, Jahrgang 1983, dem Stoff eine Form gegeben, die auf der Höhe der Zeit ist (Kritik hier). […]

  2. „Keine Absicht, nur Tourette“ – Die ARD Hörspieltage 2019

    […] dem neben Nicole Heesters auch Birte Schnöink, Constanze Becker und Corinna Harfouch angehörten (Kritik hier). Erzählt wird eine kollektive Frauen-Biografie aus der Perspektive des „man“ […]

Please comment with your real name using good manners.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.